Rücklaufanhebung

Während der Verbrennung wird außer anderen Stoffen auch das Wasser in Form von Wasserdampf freigesetzt. Falls die Temperatur der Abgase hoch genug ist, geht der Dampf mit den Abgasen durch den Kamin weg. Falls jedoch die Verbrennungsgase an einer Stelle abgekühlt werden, kommt es an dieser Stelle zu der Wasserdampf-Kondensation. Das entstandene Kondensat enthält die Produkte des Brennprozesses, die vor allem Verbrennung von Holz- oder Festbrennstoff sehr aggressiv sein können. Diese können eine Korrosion und Verschlammung der Innenflächen verursachen. Die Mischventile mischen das Rücklaufwasser für den Kessel mit dem Heißwasser aus dem Ausgang des Kessels. Dadurch halten die Innenflächen des ganzen Kesselkörpers auf der höheren Temperatur, bei der es nicht zur Kondensation kommt, und damit verhindern sie die Verschlammung und schnelle Korrosion dieser Flächen. Verschlammte wärmetauschende Flächen verschlimmern deutlich die Effektivität des Kessels und erhöhen das Risiko der Bildung von Kesselstein. Solange die wärmetauschenden Flächen genug warm gehalten werden, kommt es zu keiner schnellen Korrosion und Verschlammung, weil ab einer bestimmen Temperatur das Wasser nicht kondensiert. Durch die höhere Temperatur der wärmetauschenden Flächen werden die Lebensdauer und die Effektivität des Kessels deutlich verlängert.

Termovar LK810
Laddomat 21
Rücklaufanhebungsgruppe Regomat
Rücklaufanhebungsgruppe Regomat B

Kontaktieren Sie uns

Kontaktiere Sie uns
Tel: +49 (0) 176-71372656
Firmenindex powerlinks.ch
Firmenindex Branchas.de
www.handwerkernet.de- das Branchenverzeichnis zum Handwerk

Kostenlose Kleinanzeigen

RMI-Immobilien